Hinweise für Bewerber

Wir freuen uns sehr über eure Einreichung und geben uns große Mühe, eure Veranstaltung richtig zu würdigen. Damit das auch gelingt, sind wir auf eine verständliche und übersichtliche Einreichung angewiesen. Bitte folgt deshalb in jedem Fall der vorgegebenen Gliederung. Denkt auch daran, dass eure Einreichung online archiviert und öffentlich zugänglich gemacht wird.

Ihr dürft sowohl mehrere Projekte einreichen, als Euch auch mit einem Projekt für mehrere Kategorien bewerben (z.B. wenn Euer pädagogisches LARP nicht nur eine gute Idee, sondern auch ein besonders tolles Bühnenbild und einen aufwändigen Trailer hatte). Bitte reicht pro LARP mit dem Ihr Euch bewerbt einen eigenen Fragebogen ein.

Bitte schreibt zu den Unterpunkten in Kategorien, die für euch relevant sind, einen kurzen Text, in dem ihr erläutert, wie ihr das betreffende Kriterium umgesetzt habt. Kategorien oder Unterpunkte, die für eure Veranstaltung nicht relevant sind, lasst ihr einfach leer.

Was wir sonst noch von euch benötigen – Zusatzmaterial für Bewertung und Präsentation bei der Verleihung

Bitte stattet eure Bewerbung mit Bildmaterial und ggf. Videos aus, besonders für die Kategorien Ausstattung und Medien. Beachtet aber folgenden Rahmen: Ihr könnt bis zu 20 allgemeine Bilder zu Eurem Projekt einreichen, zusätzlich ein aussagekräftiges Video von maximal 5 Minuten Dauer. Bitte überschreitet diesen Rahmen nicht, sonst wird das Bewerten langwierig und schwierig. Aus diesem Material wird auch die Präsentation zu eurer Einreichung bei der F.R.E.D.-Verleihung erstellt.

In einigen Kategorien können zusätzliche Bilder eingereicht werden. Das ist dort jeweils angegeben. Im Bereich Medien bitten wir darum Links zu Onlinemedien mitzuschicken, bei anderen Medien 1-2 ausgewählte Stücke. Bitte überschreitet diesen Rahmen nicht, sonst wird das Bewerten langwierig und schwierig.

Anmelde- und Infomaterial

Außerdem brauchen wir alle für den Spieler vor der Veranstaltung erhältliche Infomaterialien (Ausschreibung, Anmeldebogen, Anmeldebestätigung etc.).

Informationen zur Verfügung stellen
Wie ihr der Jury eure Bewerbung und weitere Inhalte zukommen laßt ist weitestgehend eure Entscheidung. Zentraler eMail Kontakt ist fred@larp-mittelpunkt.de
Schickt entweder alle eure Inhalte als Dateien oder einen Link zu einem Onlinespeicher ( Dropbox, Google Drive, etc )

Aussage zum professionellen Hintergrund
Wir möchten gerne Orgas eine vergleichbare Chance einräumen, die ohne professionelles Knowhow eine bemerkenswerte Veranstaltung auf die Beine stellen. Zu Beginn jeder Kategorie fragen wir daher ab, ob es sich bei dem larp um ein Projekt mit professionellem Hintergrund oder professioneller Unterstützung handelt. Setzt bitte ein Häkchen in dem Feld, dass Eurer Situation am ehesten entsprochen hat. Dabei gilt: gebt den jeweils „professionellsten“ Menschen an, der in dem relevanten Bereich mitgearbeitet hat.
Hier die Erläuterung, was wir mit den „Profi-Kategorien“ meinen:

Bezahlter Profi: Mindestens eine für diese Kategorie verantwortliche Person ist in einem für diese Kategorie relevanten Bereich hauptberuflich tätig, und wurdefür ihre Arbeit im Rahmen ihrer üblichen Entgelte entlohnt.
Unbezahlter Profi: Mindestens eine für diese Kategorie verantwortliche Person ist in einem für diese Kategorie relevanten Bereich hauptberuflich tätig, wurde für die Arbeit an diesem Projekt allerdings nicht entlohnt.
Ausgebildet: Mindestens eine für diese Kategorie verantwortliche Person hat eine für diese Kategorie relevante Berufsausbildung/Studium, ist allerdings NICHT (mehr) hauptberuflich tätig und wurde für die Tätigkeit auch nicht entlohnt.
Semi-Profi: Mindestens eine für diese Kategorie verantwortliche Person ist in der entsprechenden Kategorie ohne Berufsausbildung hautp- oder nebenberuflich tätig.
Laie: Alle für die Kategorie verantwortlichen Personen haben in diesem Bereich weder eine Ausbildung abgeschlossen, noch sind sie in diesem Bereich beruflich oder nebenberuflich tätig.

Volle Transparenz
Hier findet Ihr die Bewertungskriterien für die einzelnen FRED-Kategorien, nach denen die Juroren eure Bewerbung bewerten.